Eine Hochzeit in der Villa Esche

Eine Hochzeit in der Villa Esche

Katrin und Jens – Hochzeit in der Villa Esche

Am 21.06.2018 feierten Jens und Katrin ihre Hochzeit in der Villa Esche. Die beiden entschieden bewusst für  diesen Donnerstag. Den längsten Tag des Jahres 2018 und astronomischer Sommeranfang.

Auf der Hochzeitsmesse im Januar blätterten beide begeistert durch unsere Fotobücher. Nur kurze Zeit später entschieden sie sich für eine 12- stündige Begleitung Ihrer Hochzeit.

Der große Tag

Der Tag begann bei wunderschönem Hochsommerwetter gegen 9 Uhr morgens mit dem getting ready von Kathrin. Als gelernte Friseurmeisterin legte sie besonders großen Wert auf eine perfekte Hochzeitsfrisur. Eine Kollegin kümmerte sich um das Makeup und die Haare.

         

          
Während Fritzi alle Details der Verwandlung zur Braut festhielt, wurde Peter von Jens abgeholt. Zunächst galt es das Geheimnis um das Hochzeitsauto zu lüften. Jens konnte sich für seinen großen Tag einen VW XL1 von seiner Firma leihen. Das hypermoderne Niedrigenergiefahrzeug hat optisch etwas von einem UFO auf 4 Rädern. Ein wirklich außergewöhnliches Hochzeitsauto , das allerdings für ausladende Brautkleider nicht viel Raum bietet.

Die Trauung fand um 11 Uhr im edlen Ambiente des Herrenzimmers der Villa Esche statt . Im ganz kleinen familiären Kreis gaben sich die beiden das ja-Wort. Töchterchen Laura durfte während der Zeremonie ganz vorne neben Mama und Papa sitzen.            

Für den anschließenden Sektempfang mit Häppchen hatten die zwei sich für das gleichnamige Restaurant entschieden. Da die Wettervorhersage für den Nachmittag einen Umschwung prophezeite, folgte sofort im Anschluss das Brautpaarshooting. Dazu wählten wir den schönen anliegenden Park.

          

          

Gegen 14 Uhr löste sich die Gesellschaft zunächst auf.

16 Uhr fand fanden sich dann alle wieder in der Villa Stern zum Feiern ein. Desweiteren waren noch viele weitere Freunde angereist. Leider regnete es inzwischen in Strömen, sodass die Party nach innen verlegt werden musste. Trotzdem nutzten die vielen Kinder in den Regenpausen den hauseigenen Spielplatz und die Outdoorkegelbahn.
Motto des Abends:“ der Herr trägt Fliege“! Die kreativste Fliege wurde zu spätere Stunde noch mit einem Preis gekürt. Den vielen tollen „Fliegenideen“ haben wir im Hochzeitsbuch natürlich eine eigene Seite gewidmet.
Der Tag endete für uns nach dem obligatorischen Brauttanz gegen 21:30.

Weitere Bilder gibt es hier.

Fazit:

Man muss nicht unbedingt an einem Samstag heiraten! Es war eine kleine und gemütliche Hochzeitsfeier. Vielen Dank Jens und Kathrin das wir Euch begleiten durften!

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben